Die Arbeit im Weingut

Im Weinkeller sind wir regelmäßig dabei, Weinflaschen zu etikettieren, zu verpacken und zu verschicken.

In den Weinbergen gehen uns die häufigen Regenfälle immer mehr "auf den Geist". Es gelingt gerade so, Lücken zu finden für Maschinenarbeiten oder Pflanzenschutzmaßnahmen. Um mit dem Traktor dazu durch die Weinberge fahren zu können, muss der Boden befahrbar, also nicht zu nass, sein.

Die Gefahr von echtem und insbesondere falschen Mehltau ist aktuell groß, doch bis jetzt ist es uns gelungen, die Trauben und Blätter weitgehend gesund zu erhalten, was nicht möglich ist ohne den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln. Wir suchen hier umweltschonende Präparate aus, die kupferfrei sind.

An Handarbeit steht das zweite Auspflücken an, ebenso das Ausrupfen von zu groß gewachsenen Unkrautpflanzen (Melden und Amaranth).

Das Wachstum des Unkrauts haben wir aber nicht so ganz unter Kontrolle.

Die Entwicklung der Reben liegt in etwa im langjährigen Mittel.

Wir haben in diesem Jahr die Chance, dass wir den Riesling mal wieder im Oktober ernten können anstelle wie in den letzten Jahren gewohnt ab Mitte September.

Bei der aufmerksamen Arbeit sind wir auf folgende Laune der Natur gestoßen: Farbfehler an Rieslingblättern in einem Weinberg in Hallgarten.

Oben sehen Sie eine Begrünung im Oestricher Doosberg, im Bild darunter eine Begrünung im Oestricher Lenchen (Aufnahmen vom Mai):

Um Ostern herum haben wir die Ampullen mit dem Duftstoff zur besonders umweltschonenden Bekämpfung der Traubenwickler ausgebracht:

Die Weinberge werden durchgelaufen und alle 20 qm ein sogenanter Dispenser an den Drahtrahmen angebracht. Dabei kommen für jeden Mitarbeiter im Laufe des Tages einige Kilometer zusammen:

Landesweinprämierung 2021

Für das Prämierungsjahr 2021 haben die Verkostungen schon begonnen. Bereits ausgezeichnet wurden:

mit Silber:

2019 Riesling Classic (inzwischen ausverkauft),

2019 Riesling trocken (Literflasche, 2. Abfüllung, inzwischen ausverkauft),

2020 Riesling trocken (Literflasche, auf der Weinkarte die Nummer 2/221),

2020 Oestricher Doosberg Riesling Kabinett trocken (auf der Weinkarte die Nummer 10/521),

2020 Riesling&Dakapo Rotling Kabinett halbtrocken (auf der Weinkarte die Nummer 5/1021) und

2020 Riesling Classic (auf der Weinkarte die Nummer 8/421)

und mit Bronze:

2019 Spätburgunder Rotwein (auf der Weinkarte die Nummer 7/1020),

2020 Spätburgunder Weißherbst Spätlese trocken (auf der Weinkarte die Nummer 4/921),

2020 Oestricher Lenchen Riesling Spätlese trocken (auf der Weinkarte die Nummer 12/621) und

2020 Oestricher Gottesthal Riesling halbtrocken (Literflasche, kommt in den Verkauf, wenn die letzten Flaschen vom 2019er ausverkauft sind).

Nähere Infos finden Sie hier: rp-darmstadt.hessen.de/umwelt/landwirtschaftfischereiweinbau/weinbau/landeswein-und-sektpr%C3%A4mierung-hessen

Die Gesamtergebnisse zur Landesweinprämierung 2021 werden erst nach dem Ende des Prämierungsjahres 2021 online gestellt, also nicht vor August 2021.

Verkostungen der Zeitschrift "selection"

Bei Verkostungen der Genießerzeitschrift "selection" im Konradin-Verlag wurden mit Silber ausgezeichnet:

2020 Mittelheimer Edelmann Gelber Orleans Kabinett feinherb (86 Punkte), auf unserer Weinkarte die Nummer 13 und

2020 Winkeler Jesuitengarten Riesling Kabinett trocken (87 Punkte), auf unserer Weinkarte die Nummer 11.

www.selection-online.de

Weinlese 2020

Die Weinlese hat am Dienstag, dem 15.09., mit der Ernte des Spätburgunder Weißherbsts begonnen. Am Samstag folgte der Riesling&Dakapo-Rotling, anschließend ging es lückenlos mit dem Riesling weiter, dessen Ernte dann am 26. September abgeschlossen werden konnte.

Am 2. Oktober haben wir die Ernte mit der Lese der Sorte Gelber Orleans abgeschlossen.

Hier ein paar Eindrücke von der Ernte des Rotlings, der aus einer Mischung aus blauen und weißen Trauben gekeltert wird:

Blaue und weiße Trauben im Traubenwagen:

Fördern der Trauben aus dem Traubenwagen in die Traubenmühle, die auf der Presse steht:

Starten der Presse. In der Wanne unter der Presse ist schon der neue Rotlingmost zu sehen:

Verkostung Zeitschrift "selection"

Bei der Sommerweinverkostung der Zeitschrift "selection" (Konradin-Verlag) erreichte unser 2019er Gelber Orleans halbtrocken 3 Sterne:

Nähere Infos dazu finden Sie auf https://sel.wine/selection/probiert-selection/

Best of Riesling 2020

Bei der Verkostung "Best of Riesling 2020" wurde unsere 2019er Oestricher Doosberg Riesling Spätlese halbtrocken mit 89 Punkten ausgezeichnet:

Nähere Infos dazu finden Sie unter https://www.meininger.de/de/best-of-riesling

Landesweinprämierung 2020

Landesweinprämierung 2019

Die Urkunde zu den prämierten Weinen wurde uns zugeschickt:

Senior-Chef Josef Schönleber am 22.10.2019 verstorben

In Liebe und Dankbarkeit nahmen wir Abschied von Josef Schönleber am 30. Oktober auf dem Oestricher Friedhof.

Weinlese 2019

Hier einige Fotos von der Ernte der Trauben der Sorte "Gelber Orleans" am 11. Oktober:

Verkostung von "falstaff"

Die Verkoster vom Magazin "falstaff - Geniessen - Wein - Essen - Reisen" haben in der Ausgabe September/Oktober 2019 eine Verkostung (Thema: Best of Gelber Orleans) unseres 2018er Gelben Orleans veröffentlicht und den Wein dabei mit 90+ Punkten bewertet.

Verkostung "Best of Riesling 2019"

Rheingau-Verkostung der Zeitschrift "selection"

Bei der Verkostung der Genießerzeitschrift "selection" (Konradin-Verlag) wurde unser 2018er halbtrockene Gelber Orleans mit 87 Punkten und drei Sternen ausgezeichnet:

Weinlese 2018

Sehen Sie hier ein paar Fotos von der Weinlese der Rebsorte Gelber Orleans, aufgenommen am 1. Oktober 2018.

Die Lese hat über drei Wochen gedauert:

Am 10. September hat sie mit der Erte des Rotlings begonnen, am 1. Oktober wurden die letzten Trauben abgeschnitten.

Gurppenfoto nach Abschluss der Weinlese 2018 am 1. Oktober

Sommerweinverkostung der Zeitschrift "selection"

Bei der Sommerweinverkosrtung der Zeitschrift "selection" hat unser halbtrockener Gelber Orleans (Liste-Nr. 12) 86 Punkte erreicht (3 Sterne). Ebenfalls 3 Sterne (85 Punkte) gab es für den Rotling (Liste-Nr. 5). 

Landesweinprämierung 2018

Folgende Weine wurden ausgezeichnet:

Vorsicht: Geschwindigkeitskontrolle bei Ortseinfahrt Oestrich

Bitte fahren Sie an der Ortseinfahrt nach Oestrich nur 50 km/h und kaufen Sie für das gesparte Geld lieber ein paar Flaschen Wein mehr!

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Weingut Josef Schönleber

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.